Home
 
Taekwon-Do

Bedeutung von Taekwon-Do
Formen
Freikampf
Selbstverteidigung
Bruchtest

Gymnastik
Geschichte
Graduierungen
TKD-Lexikon

Die Bedeutung von Taekwon-Do

Allgemein übersetzt bedeutet Taekwon-Do "Kunst des Fuss-und Faustkampfes".

In einer dem Laien verständlichen Fassung lässt sich Taekwon-Do als waffenlose Selbstverteidigung und Kampfkunst interpretieren, deren Techniken von Schlägen und Stössen mit Händen, Ellbogen und Beinen besteht und deren Erlernen in erster Linie der Persönlichkeitsentfaltung des Einzelnen dienen soll.

TAE:

Übersetzt bedeutet das Tae aus TAEkwon-Do "Fuss".
Es beschreibt alle Fusstechniken beim Springen, Schlagen und Stossen unter Ausnutzung aller Möglichkeiten der Beine.


KWON:

Der koreanische Name für "Faust" ist KWON.
Es steht in diesem Zusammenhang für alle Schläge und Stösse sowie Abfangbewegungen mit Armen und Händen.


DO:

Das DO, nur unzureichend mit "Weg" übersetzt, ist die Bezeichnung für alle Dinge, Entwicklungen und Erfahrungen, die über den rein sportlichen Aspekt hinausgehen.
Allen asiatischen Kampfkünsten liegt diese Philosophie zugrunde. Sie beinhaltet unter anderem eine bestimmte geistige Konzeption der Lebensführung.

Verband
Lehrsystem
Termine
Schulen
Grossmeister Rainer Bachmaier
Meister Sabine
Kontakt
Impressum
 
Multi Media
Hyong
Photogallerie
Verschiedenes
 
Tips und Tricks
Grundschule
 
News und Berichte
Charlie Lee National Open 2002
Jhoon Rhee Tournament 2003
Nachbrenner zur WM in Garmisch 2004
Geschenkte Danprüfung
 
Links
www.art-of-digital-photo.com
www.fotografie-bachmaier.de
www.strawberry-models.com
www.obadoba.de
www.alpen-in-not.de
www.engelchronik.de
www.gabisbilderbox.de
  www.taekwondo-akademie.de | E-Mail: TKD-Akademie@gmx.de | © 2002 - 2006 by BeeCool