Home
NEU in Berlin !
News und Berichte
Charlie Lee National Open 2002
Jhoon Rhee Tournament 2003
Nachbrenner zur WM in Garmisch 2004
Geschenkte Danprüfung

Warum für eine DAN-Prüfung trainieren, wenn man sie geschenkt bekommt?


Wir haben hier in den USA ja schon sehr viele Erfahrungen gemacht, die einen hohe DAN-Träger eigentlich eher mit Skepsis betrachten lässt. Hier die Erfahrungen meiner Freundin Susi, die hier in den USA trainiert und letztes Jahr im Februar den 2. Dan gemacht hat, der immerhin 350,00 US-$ kostete.
Ein halbes Jahr vor der Prüfung zum 2. Dan, hat sie versucht, viele Schwarzgurte der Taekwon-Do Schule zu überzeugen ebenfalls zu dieser Prüfung anzutreten. Darunter auch eine Trainerin der Schule.
Die besagte Trainerin ist 3 Jahre zuvor durch die Prüfung gefallen. Ihrer Meinung nach, weil manche im Gremium sie nicht leiden konnten, andere sagen, weil sie zu viele Fehler in den Formen hatte.
Meine Freundin meinte nun, diese Trainerin solle nun ebenfalls zur Prüfung antreten, um zumindest den gleichen Dan zu tragen wie die höchsten Schwarzgurte der Schule (zu diesem Zeitpunkt wäre der 2. Dan dann der höchste Danträger unter den Schülern). Die Trainerin verweigerte.
Als ich sie fragte warum, sagte sie, dass sie ihrer Meinung nach theoretisch ja ohnehin schon mindestens den 3. Dan habe, denn ihre gute Technik sei unschlagbar und sie sei die Beste der Schule. Na, sagte ich, dann könne sie ja ohne Probleme antreten, weil sie ja eh nicht durchfallen könne. Das hat ihr zwar nicht gefallen, aber deswegen hat sie sich natürlich trotzdem nicht zur Prüfung gemeldet.
Der Prüfungstag kam, meine Freundin zahlte die besagten 350,00 US-$ und machte die Prüfung. Geschafft! Gratulation!
Nach der eigentlichen Prüfung kommt ca. 2 Wochen später die "Graduation", d.h. die Urkunden werden verliehen und die neuen Gürtel verteilt (d.h. jetzt hat der Gürtel 2 Streifen, statt 1, muss ja schließlich für andere ersichtlich sein, welcher Danträger vor einem steht).
An diesem Tag bekam die Trainerin, die sich nachhaltig geweigert hatte, an der Prüfung zum 2. Dan teilzunehmen, ebenfalls den 2. Dan verliehen, ohne auch nur einen Fuß zu heben und ohne die Gebühr von 350,00 US-$ zu bezahlen. Scheinbar nur, damit das Gleichgewicht (Schüler - Lehrer) wieder hergestellt wird.

Es scheint, als müsse man sich in manchen Systemen einfach nur weigern, um die gleichen Ergebnisse zu erzielen und das, ohne zu zahlen.

Melissa
Verband

Lehrsystem
Termine
Schulen
Über uns
Kontakt
Impressum

 
Taekwon-Do
Bedeutung von Taekwon-Do
Formen
Freikampf
Selbstverteidigung
Bruchtest
Gymnastik
Geschichte
Graduierungen
TKD-Lexikon
 
Multi Media
Hyong
Photogallerie
Verschiedenes
 
Tips und Tricks
Grundschule
 
Links
www.art-of-digital-photo.com
www.fotografie-bachmaier.de
www.strawberry-models.com
www.obadoba.de
www.alpen-in-not.de
www.engelchronik.de
www.gabisbilderbox.de
 
www.taekwondo-akademie.de | E-Mail: TKD-Akademie@gmx.de | © 2002 - 2006 by BeeCool